04.07.2022
Tischfußball

Erfolgreiche Weltmeisterschaft

Insgesamt acht Adlerträgerinnen und Adlerträger waren vom 27. Juni bis zum 3. Juli bei den Weltmeisterschaften im Tischfußball dabei und kehren mit zahlreichen Titeln nach Frankfurt zurück.

Vom 27. Juni bis zum 3. Juli versammelten sich im französischen Nantes die besten Tischfußballerinnen und Tischfußballer der Welt zum ITSF World Cup 2022. Mit dabei waren die Adlerträger Markus Salewski, Albert Neubrandt, Klaus Gottesleben, Ulrich Stoepel und Peter Groß, die unter anderem für das deutsche Senioren-Team antraten, sowie Eintrachtlerin Pia Merbach, die die Kapitänsbinde des deutschen Frauenteams trug. Mit Martin Dousa (Tschechien), Tony Spredeman (USA), Pascal Salzgeber (Schweiz) und Robert Atha (Großbrittanien) reisten darüber hinaus vier weitere Frankfurter mit ihren Nationalteams nach Frankreich.

Titel über Titel ...

Schon am ersten Wettkampftag erspielten sich die Eintrachtler die ersten Medaillen. Ulrich Stoepel und Markus Salewski sicherten sich den Weltmeistertitel im O50 Classic Double, am Tag darauf feierte Klaus Gottesleben den ersten Platz im O50 Einzelwettbewerb, dicht gefolgt von Ulrich Stoepel, der den zweiten Platz belegte.

Auch im O50-Doppel konnten die Eintrachtler Titel feiern. Ulrich Stoepel und Markus Salewski erspielten sich gemeinsam den ersten Platz im Wettbewerb, während Peter Groß und Klaus Gottesleben den dritten Platz belegten.

... und gleich sechs Weltmeister

Mit ihren Nationalteams feierten die Adlerträger ebenfalls Erfolge. Pia Merbach führte das deutsche Frauenteam als Kapitänin am letzten Wettkampftag zum Weltmeistertitel, Peter Groß holte als Trainer des deutschen Junioren-Teams ebenfalls den ersten Platz.

Im Nationen-Wettkampf der Männer wurde Tony Spredeman mit dem amerikanischen Team Zweiter, im Wettbewerb der Senioren feierten die Eintrachtler den Weltmeistertitel mit der deutschen Nationalmannschaft.

  • #Tischfussball

0 Artikel im Warenkorb